Homöopathische Heilmittel. Aus der Praxis für die Praxis.

Naturheilverfahren erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch die Nachfrage nach der Homöopathie steigt ständig, insbesondere, weil sie, richtig angewendet, nebenwirkungsfrei ist. Trotz der Popularität des Begriffs "Homöopathie" fällt vielen eine exakte Definition oder die Abgrenzung zur Pflanzenheilkunde, der Phytotherapie, schwer.

Der Begriff "Homöopathie" stammt aus der griechischen Sprache und kann mit "ähnliches Leiden" übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die am gesunden Menschen, in größerer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für eine bestimmte Erkrankung charakteristisch sind.
Z. B. kommt es nach Einnahme einer Zubereitung aus dem wilden Jasmin zu Fieber und Abgeschlagenheit, also zu typischen Grippesymptomen. Somit ist leicht nachvollziehbar, dass der wilde Jasmin entweder allein oder häufig als wichtiger Bestandteil in homöopathischen Grippemitteln verwendet wird. Diese sogenannte "Ähnlichkeitsregel" (lat. Similia similibus curentur) bildet eines der drei Grundprinzipien der Homöopathie.

Unsere Vitafolia ® Produkte...

sind die Innovation in der regenerativen Homöopathie.
Das aufeinander aufbauende Konzept sieht drei Phasen vor:

Aufspüren - Eliminieren - Regenerieren

Es werden gezielt mehrere Reizstoffe gleichzeitig eingesetzt, die dem Abwehrsystem helfen, Gifte, geistige und körperliche Veränderungsprozesse aufzuspüren. Die körpereigenen Kräfte werden aufgerufen, gebündelt auf die Krankheitsprozesse einzuwirken und sie aus eigener Kraft zu eliminieren. Weitere Stoffe helfen beim Erneuerungsprozess und stärken den Organismus in der Abwehr - die Regeneration.

Vitafolia wurde in der Praxis erprobt, modifiziert und qualitativ optimiert.
Es ist somit keine Theorie, sondern ein aus dem Leben gegriffenes und erprobtes Anwendungskonzept - aus der Praxis für die Praxis!

Vitafolia-Shop besuchen